3231 St. Margarethen | Kastanienweg 4
<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>
Mobil: +43 (0) 699 11880691
Tel.: +43 (0) 2747 3426-0
Fax: +43 (0) 2747 3426-10

Das Prinzip-

Das Prinzip

Der GfS DEXCON wurde als kostengünstiger Türalarm entwickelt. Die bekannte Durchgang-verboten-Symbolik baut eine sichtbare Hemmschwelle zum Schutz gegen unbefugtes Öffnen der Tür auf. Im GfS DEXCON befindet sich ein Reed-Kontakt. Ihm gegenüber wird auf dem Türrahmen ein Magnet montiert. Wird der Notausgang geöffnet, ertönt der akkustische Alarm
(95dBA).

Der GfS DEXCON kann entsprechend unterschiedlicher Anforderungen eingestellt werden. Der Nutzer kann entscheiden, ob der Alarm quittiert werden muss oder sich der GfS DEXCON mit dem Schließen der Tür automatisch nach einem Alarm aktiviert. Lautstärken sind ebenso einstellbar (75dB/ 95dB) wie Alarmzeiten (verzögerter Alarm) und Alarmabschaltung (30sec, 180sec).

Da sich der GfS DEXCON unabhängig vom vorhandenen Türbeschlag montieren lässt, ist er besonders für den Nachrüstbereich empfehlenswert. Daneben sind Varianten des GfS DEXCON zur Sicherung von Stangengriffen und Druckstangen verfügbar.

NACH OBEN